Folic-acid-deficiency-anemia-Folsaeuremangel-Anaemie

Folsäuremangel-Anämie ist eine Blutarmut (Anämie) aufgrund eines Mangels an Folsäure. Folsäuremangel bedeutet, dass dein Körper nicht genügend Folsäure enthält. Folsäure ist die künstlich hergestellte Form von Folat (Vitamin B9). Dieses Vitamin hilft dir bei der Bildung roter Blutkörperchen, welche die lebenswichtige Funktion des Sauerstofftransports zu allen Muskeln und Geweben übernehmen. Folsäuremangelanämie kann dazu führen, dass dein Körper ungewöhnlich große rote Blutkörperchen bildet, die nicht so funktionieren, wie sie sollten. Dies führt dazu, dass das Knochenmark weniger rote Blutkörperchen produziert. Wenn du nicht genügend gesunde rote Blutkörperchen hast, bedeutet dies, dass du an einer Anämie leidest. 

Auswirkungen von Folsäuremangel-Anämie auf die Fruchtbarkeit

Folsäure ist eins der wichtigsten Nährstoffe während der Schwangerschaft. Es trägt dazu bei Probleme zu verhindern, die zu einer Fehlgeburt führen können – darunter Neuralrohrdefekte und Chromosomenstörungen sowie Komplikationen wie Bluthochdruck (Präeklampsie). Folsäure ist aber auch wichtig, wenn du versuchst, schwanger zu werden. Dieser Nährstoff unterstützt die Reifung deiner Eizellen; ein Mangel kann dazu führen, dass du keinen regelmäßigen Eisprung hast.

Mögliche Ursachen von Folsäuremangel-Anämie

Die Ursache ist in der Regel ein Mangel an Folsäure in der Ernährung. Andere mögliche Gründe für eine Folsäuremangel-Anämie sind:

  • Übermäßiger Alkoholkonsum
  • Verdauungsprobleme, die dazu führen, dass der Körper Folsäure nicht richtig aufnimmt, wie Morbus Crohn oder Zöliakie 
  • Bestimmte Medikamente, einschließlich solcher, die zur Behandlung von Krampfanfällen eingesetzt werden
  • Glutenunverträglichkeit
  • Lebererkrankung
  • Genetische Krankheiten
  • Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)

Auch das Überkochen von Obst und Gemüse kann das natürliche Folat in deiner Nahrung zerstören und zu einem Mangel führen.

Symptome von Folsäuremangel-Anämie

Körperliche Anzeichen einer Folsäuremangelanämie sind:

  • Blasse Haut
  • Kein Hungergefühl
  • Gereizte Stimmung
  • Energiemangel
  • Durchfall
  • Kurzatmigkeit
  • Schwindel

Diagnose von Folsäuremangel-Anämie

Ärztinnen diagnostizieren eine Folsäuremangelanämie durch Bluttests, bei denen die Anzahl der roten Blutkörperchen, der Hämoglobinwert und der Folsäurespiegel untersucht werden. Weitere Labortests können einen peripheren Blutausstrich umfassen, bei dem ein/e Ärztin die Größe und Form deiner Blutzellen unter dem Mikroskop untersucht, sowie die Retikulozytenzahl, mit der festgestellt wird, ob dein Knochenmark genügend rote Blutkörperchen produziert.

Ein Vitamin-B12-Mangel kann gleichzeitig mit einem Folsäuremangel auftreten, so dass Ärtz*innen häufig auch die Menge dieses Vitamins überprüfen.

Mit dem LEVY Fertility Code prüfen wir im Rahmen einer Fruchtbarkeitsanalyse, ob du unter Folsäuremangel-Anämie leidest.

Behandlungen zur Verbesserung der Fruchtbarkeit

Glücklicherweise sind die Auswirkungen eines Folsäuremangels auf die Fruchtbarkeit nur vorübergehend. Mit der richtigen Ernährung oder durch Nahrungsergänzungsmittel kannst du deinen Folsäurespiegel wieder in den Griff bekommen und deine Fruchtbarkeit verbessern. Studien zeigen, dass die Einnahme von Folsäurepräparaten mit einer höheren Schwangerschaftsrate und einer besseren Qualität der Embryonen einhergeht.

Abgesehen von den Vorteilen für deine Fruchtbarkeit ist es sehr wichtig, eine Anämie zu behandeln, um dein Herz und deine allgemeine Gesundheit zu unterstützen. In der Regel bessert sich eine Folsäuremangelanämie innerhalb von 3 bis 6 Monaten nach Beginn der Behandlung. Sobald du deinen Folsäurespiegel erhöht hast, solltest du feststellen, dass du mehr Energie hast als zuvor.

Wie viel Folsäure brauchst du also? Medizinische Richtlinien besagen, dass alle Frauen im gebärfähigen Alter täglich 400 Mikrogramm Folsäure zu sich nehmen sollten. Einige Frauen benötigen möglicherweise eine höhere Dosis Folsäure, wenn die Wahrscheinlichkeit, dass ihre Schwangerschaft durch Neuralrohrdefekte beeinträchtigt werden könnte, größer ist.

Schwangere Frauen haben auch ein höheres Risiko, an Eisenmangel-Anämie zu erkranken. Daher ist es ratsam, ein pränatales Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, das sowohl Folsäure als auch Eisen enthält. Sprich mit deinem Arzt darüber, welches Präparat für dich am besten geeignet ist.

Neben der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln solltest du auch auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit viel Folat achten. Im folgenden zeigen wir dir folathaltige Lebensmittel, die du in deine Ernährung integrieren solltest:

  • Blättriges grünes Gemüse
  • Brokkoli
  • Rosenkohl
  • Eier
  • Rote Beete
  • Zitrusfrüchte
  • Linsen
  • Saatgut
  • Nüsse
  • Spargel

Wenn du neugierig bist, haben wir noch viele weitere hilfreiche Informationen über die richtige Ernährung, um dein Fruchtbarkeit auf natürliche Weise zu steigern – schau gern einmal bei unserem Artikel „Fruchtbarkeit erhöhen, dank dieser 13 Ernährungs-Tipps!“ vorbei. 

Dieser Artikel wurde von einem/r Mediziner*in geprüft

You might also like...

Dysmenorrhoe (Regelschmerzen)

Dysmenorrhoe ist der medizinische Begriff für Regelschmerzen. Du kannst vor oder während deiner Periode Krämpfe oder andere Beschwerden bekommen

Leukozytose

Leukozytose bedeutet, dass die Anzahl der weißen Blutkörperchen (oder Leukozyten) über dem Normalbereich liegt. Diese Zellen sind die Kämpferzellen in deinem Immunsystem...

Eisenmangel

Eisenmangel bedeutet, dass du nicht genügend Eisen in deinem Körper hast. Eisen ist ein Mineral, das in der Nahrung vorkommt und für...

Folsäuremangel-Anämie

Folsäuremangel-Anämie ist eine Blutarmut (Anämie) aufgrund eines Mangels an Folsäure. Folsäuremangel bedeutet, dass dein Körper nicht genügend Folsäure enthält.

Eisenmangelanämie

Eisenmangelanämie ist eine Erkrankung, bei der der Körper aufgrund eines Eisenmangels, der über einen längeren Zeitraum andauert, nicht genügend gesunde rote Blutkörperchen...

Hyperandrogenämie

Hyperandrogenämie bedeutet, dass der Körper (Eierstöcke oder Nebennieren) zu viele Androgenhormone produziert. Androgene sind eine Gruppe von Sexualhormonen, darunter Testosteron, Androstendion und...

Subklinische Schilddrüsenunterfunktion

Subklinische Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) bedeutet, dass der Spiegel des schilddrüsenstimulierenden Hormons (TSH) höher als normal und der Spiegel des Schilddrüsenhormons Thyroxin (T4) normal...

Magersucht

Magersucht ist eine Form der Essstörung, bei der du deine Nahrungsaufnahme stark einschränkst, weil du große Angst vor einer Gewichtszunahme und ein...

Anmelden

Ja, ich möchte mich kostenfrei für den LEVY Fertility Code anmelden und den LEVY Newsletter abonnieren. Ich erhalte auf mich abgestimmte Informationen und weitere Details zum LEVY Fertility Code an die angegebene E-Mail-Adresse.


    Vorname

    E-Mail

    Alter


    Wo wohnst du?