Jana Welch Sexulogin – Sexuelle Unlust im Kinderwunsch

6 Tipps gegen sexuelle Unlust im Kinderwunsch – von Sexologin Jana Welch

Jetzt Fruchtbarkeit testen

Über Jana Welch

Ich lebe mit meinen beiden Kindern in Hamburg und arbeite dort als Sexologin mit eigener Praxis – live und online. Ich habe einen Master in Sexologie und bin systemische Sexualtherapeutin für Paare. In meinem ersten Berufsleben war ich Journalistin und Fernsehproduzentin. Heute kann ich diese beiden Felder mit meinem Lieblingsthema Sexualität besetzen. Denn für mich ist eine intakte Sexualität der Kleber einer jeden Beziehung. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man Sexualität zu jedem Zeitpunkt seines Lebens verändern kann und genau das vermittle ich als „Mutmacherin“ meinen Klienten. Es ist nie zu spät.

Magst du uns etwas mehr zu deiner Kinderwunsch Geschichte erzählen?

Mein Kinderwunsch fing mit ca. 36 Jahren an – kurz nach meiner Heirat. Ich hatte mir vorher nie so richtig Gedanken darüber gemacht. Ich dachte immer, das klappt schon. Hat es dann aber leider nicht. Ich war 3 Mal schwanger und jedes Mal hörte das kleine Herzchen in der 6.-8. SSW auf zu schlagen. Das war ein schwerer Schlag für mich – aber auch für unsere Beziehung. Ich war es gewohnt, dass alles nach Plan klappt und auf einmal ging meine Rechnung nicht auf. Ich fühlte mich so minderwertig und oft alleine mit diesem Thema. Damals gab es noch keine Communitys wie heute und die Informationsbeschaffung war daher auch viel schwieriger. Irgendwie wusste ich damals aber intuitiv, dass ich „irgendein“ echtes Problem hatte. Ich bestand auf die Untersuchung meines embryonalen Gewebes. Und siehe da. Ich hatte Recht gehabt. Mir fehlten die paternale Antikörper. Nach einer Immunisierung mit dem Blut meines Partners wurde ich sofort schwanger. Allerdings dauerte es ziemlich lange, bis ich zu dieser Diagnose kam – und das auch nur mit viel Glück und Ausdauer.

Warum arbeitest du mit LEVY Health zusammen?

Damals war ich auf mich alleine gestellt und jede Untersuchung musste von einem Arzt durchgeführt werden. Jetzt endlich sind alle Frauen mit Kinderwunsch unabhängig und können sich zeitnah ein Bild über ihre ganz persönliche Situation machen. Das ist ein Fortschritt, den ich zu 100 Prozent unterstützen kann und möchte. Nichts interessiert eine Frau mehr, als die Tatsache, warum es bei ihr nicht klappt. Endlich gibt es dafür eine Lösung. LEVY.

Zudem lassen wir die Frauen nicht allein. Wir sind für sie da und sind alle mit Herzblut dabei. Ich hätte mir damals genauso eine Möglichkeit gewünscht – die mich aus meiner Ohnmacht und Abhängigkeit vom medizinischen System befreit und mir eine unabhängige Diagnostik bietet.

Sexualität im Kinderwunsch ist oft eine Herausforderung. Woran liegt das?

Der Fokus während der Kinderwunsch Phase liegt eben auf dem Ergebnis – best case bedeutet das: Ich bin nach diesem Zyklus endlich schwanger. Da geht es weniger um ein interessantes überraschendes sexuelles Spiel – sondern um ein klares Ziel. Und genau das ist für viele Paare ein Lust-und Erregungskiller. Wenn nicht der Weg – sondern nur das Ergebnis zählt – dann wird die ganze Angelegenheit eher technisch und funktional: Sexuelle Unlust entsteht. Im Vordergrund steht dann oft nur noch das „Kommen“ – was dazu führen kann, dass sich der Mann nur noch als „Besamer“ sieht. Spannungen sind da vorprogrammiert.

Was sind deine 6 Tipps gegen sexuelle Unlust und um die Intimität in der Partnerschaft zu steigern?

Wie schön, dass du Intimität erwähnst, denn das ist es, was ich mir für Paare wünsche. Intimität erreicht man immer dann, wenn man wirklich präsent ist und Dinge teilt, die man sonst vielleicht nur seiner besten Freundin mitteilen würde.

Tipp 1: Sharing

Stellt euren Handy Timer auf 4 Minuten. A startet und erzählt einfach, was ihr auf dem Herzen liegt. Der andere hört nur ganz aufmerksam zu. Nickt und schaut freundlich. B sagt absolut nichts und bedankt sich. Dann wird gewechselt. Am Ende bedankt ihr euch für dieses „Sharing“. Ganz wichtig: Nach dem Sharing wird der andere nicht attackiert, sondern die Information wird einfach nur zur Kenntnis genommen.

Tipp 2: No Handys

Handys haben nichts im Schlafzimmer zu suchen. Kauft euch einen Wecker. Der erste Blick und der letzte Blick des Tages könnt ihr so eurem Partner widmen. Die Welt kann warten.

Tipp 3: Schlaft nackt

Ein ganz einfacher Tipp, mit großem Effekt. Ihr schafft so eine Möglichkeit, euch auch körperlich näher zu kommen. Eure Haut zu berühren. Wer nackt schläft, kann mehr Sinnlichkeit erleben.

Tipp 4: Begrüßung

Wie begrüßt du deinen Partner, wenn er nach Hause kommt? Wie viel Zeit nimmt ihr euch für diese erste Begegnung? Gibt es mehr als nur einen Mutti Kuss und eine leichte Berührung?

Tipp 5: Zungenküssen

Man glaubt es kaum, aber die wenigsten Paare, die schon länger zusammen sind, küssen sich noch mit der Zunge. Wie ist es bei dir? Tongue Kissing a day keeps frustration away.

Tipp 6:  Lernt Grenzen setzen

Eine Erektion bedeutet nichts. Und sie muss nirgendwo hin. Es kann als Paar unglaublich erleichternd sein, Sexualität ohne Penetration zu erleben und einfach mal wieder zu spielen. Dafür braucht es Mut und klare Kommunikation.

Gibt es ein Thema in Hinsicht auf Kinderwunsch und Sexualität, dass sich bei besonders vielen Paaren wiederholt?

Wenn die einzige Motivation für Sexualität der KW ist, wird der Akt der Liebe zur monatlichen Pflicht. Jetzt muss alles funktionieren. Sex verwandelt sich dann gerne in Stress. Und Stress ist der Feind einer blühenden Sexualität. So kann es durchaus sein, dass der Mann unter erektilen Herausforderungen leidet und die Frau unter Trockenheit. Denn Stress sorgt für weniger Durchblutung in der Vagina. Damit reduziert sich oft die Feuchtigkeit der Frau. Und ehrlich gesagt: Sex unter Schmerzen ist No ein absolutes no Go.

Ich würde mir wünschen, dass Paare auch außerhalb des Eisprungs sich weiterhin als Liebespaar betrachten, die auch mal außer der Eisprungzeit in intime Begegnungen gehen – die rein gar nichts mit KW zu tun haben.

Je länger der KW jedoch besteht, desto schwieriger ist genau diese Balance. Das Thema kann – wenn es nicht angesprochen wird – immer großer und giftiger werden. Daher würde ich mir wünschen, dass Paare offen über ihre Wünsche und Ängste sprechen – vielleicht eben sogar mit einem Therapeuten oder einer anderen Vertrauensperson.

Vielen Dank liebe Jana!

LEVY Blog

Anmelden

Ja, ich möchte mich kostenfrei für den LEVY Fertility Code anmelden und den LEVY Newsletter abonnieren. Ich erhalte auf mich abgestimmte Informationen und weitere Details zum LEVY Fertility Code an die angegebene E-Mail-Adresse.


    Vorname

    E-Mail

    Alter


    Wo wohnst du?