Schilddrüse und Fruchtbarkeit

Schilddrüse und Fruchtbarkeit: Wir klären auf!

Jetzt mit LEVY deine Fruchtbarkeit testen

Um alles über den Zusammenhang zwischen Schilddrüse und Fruchtbarkeit zu erfahren, haben wir die wichtigsten Informationen für euch zusammengestellt.

Die Schilddrüse ist geformt wie ein Schmetterling. Das Organ produziert zahlreiche essentielle Hormone und befindet sich an der unteren Vorderseite des Halses. Die Hauptfunktion der Schilddrüse ist die Steuerung des Stoffwechsels, aber:
Die Schilddrüse hat auch einen großen Einfluss auf den Menstruationszyklus und die Fruchtbarkeit.

Die Hirnanhangdrüse im Gehirn produziert das Thyroidea-stimulierende Hormon (TSH), welches der Schilddrüse signalisiert, die Schilddrüsenhormone T3 und T4 freizusetzen. Wenn ein Ungleichgewicht der Schilddrüsenhormone besteht, kann es passieren, dass eine Schwangerschaft deutlich erschwert wird.

Welche Arten von Schilddrüsenerkrankungen gibt es?

Schilddrüsenstörungen sind eine Gruppe von Erkrankungen, bei denen die Schilddrüse die Schilddrüsenhormone T3 und T4 überproduziert (Hyperthyreose) oder unterproduziert (Hypothyreose). Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen sind die häufigsten Autoimmunerkrankungen bei Frauen im gebärfähigen Alter und erhöhen das Risiko, eine Schilddrüsenunterfunktion zu entwicklen.

Bei Frauen ist die Wahrscheinlichkeit von Schilddrüsenerkrankungen wesentlich höher als bei Männern – nämlich 5 bis 8 Mal höher. 2-4 % der Frauen im gebärfähigen Alter leiden an einer Hypothyreose und etwa 1-2 % an einer Hyperthyreose. Sowohl eine Schilddrüsenüberfunktion als auch eine Schilddrüsenunterfunktion haben negative Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit.

Schilddrüse und Fruchtbarkeit: Wie wirken sich Schilddrüsenstörungen auf die Fruchtbarkeit aus?

Die Schilddrüsenhormone sind für die Empfängnis und die Schwangerschaft sehr wichtig. Sie sind für den Körper unerlässlich, um Östradiol und Progesteron zu produzieren. Ein abnormaler TSH-Spiegel kann also die Fruchtbarkeit beeinträchtigen, indem er den Eisprung und die Lutealphase des Menstruationszyklus stört. Das bedeutet, dass entweder keine Eizelle darauf wartet, von Spermien befruchtet zu werden, oder dass es für eine befruchtete Eizelle schwieriger ist, sich in der Gebärmutter einzunisten.

Wenn sich die Eizelle doch einnistet, ist das Risiko einer Fehlgeburt größer. Laut einer Studie aus dem Jahr 2020 haben bis zu 25 % der Frauen, die wiederholt Fehlgeburten erleiden, eine Schilddrüsenerkrankung.

Eine Hypothyreose geht mit einer Hyperprolaktinämie einher, die ebenfalls die Fruchtbarkeit beeinträchtigt. Etwa 46 % der unfruchtbaren Patienten mit Hypothyreose haben eine Hyperprolaktinämie. Auch Schilddrüsenantikörper können die Qualität der Eizellen beeinträchtigen.

Darüber hinaus kann eine unkontrollierte Schilddrüsenerkrankung zu Komplikationen während der Schwangerschaft führen, wie z. B. Frühgeburt, schlechtes Wachstum des Babys und hoher Blutdruck.

Schilddrüsenstörungen können sich auch auf die männliche Fruchtbarkeit auswirken, indem sie die Qualität, Anzahl, Motilität (Beweglichkeit) und Morphologie (Beweglichkeit) der Spermien insgesamt beeinträchtigen. Dies kann es den Spermien erschweren, eine Eizelle zu befruchten.

Insgesamt leidet etwa ein Drittel der vermindert fruchtbaren Patient*innen an einer Schilddrüsenstörung, was sie zu einer Hauptursache für Fruchtbarkeitsprobleme macht.

Symptome einer Schilddrüsenerkrankung

Eine Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion) kann folgende Symptome hervorrufen:

  • Leichte, unregelmäßige und ausbleibende Perioden (Amenorrhoe)
  • Gewichtsverlust
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Nervosität und Reizbarkeit
  • Zitternde Hände
  • Hitzeempfindlichkeit
  • Probleme beim Schlafen
  • Schwitzen
  • Dünnes Haar und dünne Haut
  • Schwache Muskeln
  • Vergrößerte Schilddrüse

 

Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) hat folgende körperliche Anzeichen:

  • Schwere und häufige Regelblutungen
  • Müdigkeit
  • Wunde oder verkrampfte Muskeln
  • Schlechtes Gedächtnis
  • Trockene Haut und Haare
  • Gewichtszunahme
  • Kälteempfindlichkeit
  • Verlust der Libido
  • Verstopfung

 

Wenn du vermutest oder weißt, dass du ein Schilddrüsenproblem hast und zusätzlich Schwierigkeiten hattest, schwanger zu werden, können wir dir helfen. Wenn du deine Fruchtbarkeit mit LEVY Health testen lässt, berücksichtigen wir alle möglichen Ursachen und passen deinen Bluttest individuell an deine Symptome an. Unser fortschrittliches Schilddrüsen-Diagnose-Panel geht über die Überprüfung deiner TSH-Werte (wie bei einigen Fertilitätstests zu Hause) hinaus – wir führen eine umfassende Auswertung von TSH, T3, T4, TPO und TSI durch, um 6 mögliche Diagnosen zu ermitteln. Wenn bei dir eine Schilddrüsenstörung diagnostiziert wird, erstellen wir einen individuellen Behandlungsplan, um deine Fruchtbarkeit wiederherzustellen.

Behandlung von Schilddrüsenstörungen zur Verbesserung der Fruchtbarkeit

Zum Glück lassen sich Schilddrüsenerkrankungen durch eine medikamentöse Behandlung leicht in den Griff bekommen. Sobald die Schilddrüsenhormone wieder im Gleichgewicht sind, sollte die Fruchtbarkeit zurückkehren und du solltest eine gesunde Schwangerschaft erleben. Auch bei männlichen Fruchtbarkeitsproblemen, die durch eine Schilddrüsenüber- oder -unterfunktion verursacht werden, kann eine medikamentöse Behandlung Abhilfe schaffen.

Eine 2012 durchgeführte Studie mit 394 unfruchtbaren Frauen ergab, dass etwa 24 % von den Teilnehmerinnen an einer Schilddrüsenunterfunktion litten. Aber: Nach der Behandlung waren mehr als 76 % von ihnen in der Lage, innerhalb eines Jahres schwanger zu werden.

Neben der Einnahme von Medikamenten kann eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung dazu beitragen, die Schilddrüse gesund zu halten und die Menge an Schilddrüsenantikörpern zu senken. Vitamin D ist auch ein wichtiger Nährstoff für die Fruchtbarkeit.

Sobald du schwanger bist, solltest du deinen Gynäkolog*innen über deine Schilddrüsenerkrankung informieren. Die Dosierung deiner Medikamente muss dann wahrscheinlich angepasst werden, und du musst während der Schwangerschaft genauer überwacht werden, um deine Gesundheit und die deines Babys zu schützen.

Das solltest du dir merken

Schilddrüsenerkrankungen sind eine der Hauptursachen für Fruchtbarkeitsprobleme und Fehlgeburten, da sie den Menstruationszyklus beeinträchtigen und die erfolgreiche Einnistung eines Embryos in der Gebärmutter erschweren können. Auch Hypothyreose und Hyperthyreose können zu Komplikationen während der Schwangerschaft führen. Mit einem Bluttest kannst du feststellen, ob du ein Schilddrüsenproblem hast. Wenn ja, kannst du deine Hormone mit Medikamenten wieder ins Gleichgewicht bringen – so kann sich deine Fruchtbarkeit wieder normalisieren.

Quellen:

Pregnancy and fertility in thyroid disorders. British Thyroid Foundation. Accessed 01 July 2022.

Hypothyroidism and infertility: Any connection? Mayo Clinic. Accessed 01 July 2022.

Verma I et al.: Prevalence of hypothyroidism in infertile women and evaluation of response of treatment for hypothyroidism on infertility. Int J Appl Basic Med Res. 2012;2(1):17-19.

Unuane D, MD, PhD & Velkeniers B, MD, PhD: Impact of thyroid disease on fertility and assisted conception. Best Practice & Research Clinical Endocrinology & Metabolism. 2020;34(4):101378.

114 Monteleone et al.: Female infertility related to thyroid autoimmunity: the ovarian follicle hypothesis. Am J Reprod Immunol. 2012;66:108-114.

The Connection Between Thyroid Disorders and Fertility. EndocrineWeb. Accessed 01 July 2022.

Gude D: Thyroid and its indispensability in fertility. J Hum Reprod Sci. 2011;4(1):59-60. 

General Information/Press Room. American Thyroid Association. Accessed 06 July 2022.

Hyperthyroidism (overactive thyroid). Mayo Clinic. Accessed 06 July 2022.

Underactive thyroid (hypothyroidism) Symptoms. NHS. Accessed 06 July 2022.

Rugge JB et al: Screening for and Treatment of Thyroid Dysfunction: An Evidence Review for the U.S. Preventive Services Task Force. Agency for Healthcare Research and Quality (US). 2014. Rockville (MD).

Shrestha S et al.: Association of Thyroid Profile and Prolactin Level in Patient with Secondary Amenorrhea. Malays J Med Sci. 2016;23(5): 51-56.

Hyperthyroidism and Graves’ Disease. University of Michigan Health. Accesseed 02 September 2022.

Thyroid – hyperthyroidism. Better Health, from the Department of Health, State Government of Victoria, Australia. Accessed 02 September 2022.

LEVY Blog

Anmelden

Ja, ich möchte mich kostenfrei für den LEVY Fertility Code anmelden und den LEVY Newsletter abonnieren. Ich erhalte auf mich abgestimmte Informationen und weitere Details zum LEVY Fertility Code an die angegebene E-Mail-Adresse.


    Vorname

    E-Mail

    Alter


    Wo wohnst du?