Vitamin-D-Mangel-Vitamin-D-deficiency

Vitamin-D-Mangel (Vitamin-D-Insuffizienz) bedeutet, dass du nicht genug von diesem essentiellen Vitamin bekommst, um gesund zu bleiben. Vitamin D unterstützt die Gesundheit deiner Knochen und Muskeln, sowie dein Immun- und Nervensystem. Etwa 50 % der Menschen auf der Welt haben einen unzureichenden Vitamin-D-Spiegel. Dies kann den Menstruationszyklus stören und eine Schwangerschaft erschweren.

Einfluss von Vitamin-D-Mangel auf die Fruchtbarkeit

Ein Vitamin-D-Mangel kann zu Störungen des Menstruationszyklus führen und den Eisprung beeinträchtigen. Er wird auch mit dem polyzystischen Ovarialsyndrom (PCOS) und niedrigen AMH-Werten in Verbindung gebracht, die die Eizellreserve verringern.

Untersuchungen haben ergeben, dass Frauen mit einem gesunden Vitamin-D-Spiegel durch In-vitro Fertilisation (IVF) schneller schwanger werden und eher eine Lebendgeburt haben. Studien mit Frauen, die Schwierigkeiten hatten Schwangerschaft zu werden, ergaben, dass bis zu 50% dieser Frauen einen Vitamin-D-Mangel aufwiesen.

Darüber hinaus kann ein Vitamin-D-Mangel das Risiko erhöhen, während der Schwangerschaft einen hohen Blutdruck zu entwickeln (Präeklampsie), was sowohl für die Mutter als auch für das Kind schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben kann. Ein niedriger Vitamin-D-Spiegel bei Männern wird auch mit schlechter Samenqualität in Verbindung gebracht.

Mögliche Ursachen von Vitamin-D-Mangel

Die Hauptursache für einen Mangel ist eine unzureichende Vitamin D Zufuhr über die Ernährung oder die Sonne. Es ist auch möglich, dass dein Körper Vitamin D nicht so aufnimmt, wie er sollte. Bestimmte Erkrankungen (z.B. Nieren- und Lebererkrankungen und Mukoviszidose), Medikamente, Übergewicht oder Operationen zur Gewichtsreduktion sind weitere mögliche Ursachen für einen Mangel.

Menschen mit dunklerer Haut und solche, die ihre Haut bedecken, wenn sie sich im Freien aufhalten, haben ein höheres Risiko, einen Vitamin-D-Mangel zu entwickeln.

Symptome von Vitamin-D-Mangel

Zeichen einer Vitamin D Insuffizienz sind u.a.:

  • Müdigkeit 
  • Knochenschmerzen
  • Schwache, schmerzende and krampfende Muskeln
  • Depressionen

Diagnose von Vitamin-D-Mangel

Dein Körper produziert 25-Hydroxyvitamin D (auch bekannt als 25(OH)D), wenn du Vitamin D über die Nahrung und das Sonnenlicht aufnimmst. Niedrige Werte in einem Bluttest bedeuten, dass du an einem Mangel leidest.

Behandlung zur Steigerung der Fruchtbarkeit

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, sich täglich 30 Minuten lang mit Armen und Gesicht der Sonne auszusetzen, um sich mit Vitamin D zu versorgen. In einigen Regionen ist es jedoch schwierig, dies das ganze Jahr über zu tun.

Glücklicherweise lässt sich ein Vitamin-D-Mangel leicht durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln behandeln. Kindern und Erwachsenen bis zum Alter von 50 Jahren (einschließlich schwangeren und stillenden Frauen) wird empfohlen, 200 IE Vitamin D pro Tag zu sich zu nehmen. Sprich mit deiner Arztin, um die richtige Dosis für dein Vitamin D Präparat auszuwählen. Achte darauf, dass du es mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln nicht übertreibst, denn zu viel Vitamin D kann zu gesundheitlichen Komplikationen führen.

Du kannst deine Zufuhr auch erhöhen, indem du mehr Vitamin-D-haltige Lebensmittel isst, wie z.B:

  • Pilze
  • Fettiger Fisch (z.B. Lachs, Thunfisch, Makrele und Sardinen)
  • Rinderleber
  • Eigelb
  • Käse

Zu den mit Vitamin D angereicherten Lebensmitteln gehören:

  • Milchprodukte (z.B. Kuhmilch, Soja-, Mandel- und Hafermilch)
  • Getreide
  • Fettaufstriche (z.B. Butter)
  • Fleischerzeugnisse

Wenn einem Lebensmittel Vitamin D zugesetzt wurde, wird es meist auf dem Etikett ausgewiesen. 

Weitere Ernährungstipps für deine Schwangerschaft findest du in unserem Artikel über fruchtbarkeitsfördernde Lebensmittel für Frauen.

Dieser Artikel wurde von einem/r Mediziner*in geprüft

You might also like...

Dysmenorrhoe (Regelschmerzen)

Dysmenorrhoe ist der medizinische Begriff für Regelschmerzen. Du kannst vor oder während deiner Periode Krämpfe oder andere Beschwerden bekommen

Leukozytose

Leukozytose bedeutet, dass die Anzahl der weißen Blutkörperchen (oder Leukozyten) über dem Normalbereich liegt. Diese Zellen sind die Kämpferzellen in deinem Immunsystem...

Eisenmangel

Eisenmangel bedeutet, dass du nicht genügend Eisen in deinem Körper hast. Eisen ist ein Mineral, das in der Nahrung vorkommt und für...

Folsäuremangel-Anämie

Folsäuremangel-Anämie ist eine Blutarmut (Anämie) aufgrund eines Mangels an Folsäure. Folsäuremangel bedeutet, dass dein Körper nicht genügend Folsäure enthält.

Eisenmangelanämie

Eisenmangelanämie ist eine Erkrankung, bei der der Körper aufgrund eines Eisenmangels, der über einen längeren Zeitraum andauert, nicht genügend gesunde rote Blutkörperchen...

Hyperandrogenämie

Hyperandrogenämie bedeutet, dass der Körper (Eierstöcke oder Nebennieren) zu viele Androgenhormone produziert. Androgene sind eine Gruppe von Sexualhormonen, darunter Testosteron, Androstendion und...

Subklinische Schilddrüsenunterfunktion

Subklinische Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) bedeutet, dass der Spiegel des schilddrüsenstimulierenden Hormons (TSH) höher als normal und der Spiegel des Schilddrüsenhormons Thyroxin (T4) normal...

Magersucht

Magersucht ist eine Form der Essstörung, bei der du deine Nahrungsaufnahme stark einschränkst, weil du große Angst vor einer Gewichtszunahme und ein...

Anmelden

Ja, ich möchte mich kostenfrei für den LEVY Fertility Code anmelden und den LEVY Newsletter abonnieren. Ich erhalte auf mich abgestimmte Informationen und weitere Details zum LEVY Fertility Code an die angegebene E-Mail-Adresse.


    Vorname

    E-Mail

    Alter


    Wo wohnst du?