Untergewicht

Untergewicht bedeutet, dass du einen Body-Mass-Index (BMI) von unter 18,5 hast. Der BMI ist dein Gewicht in Kilogramm geteilt durch deine Körpergröße in Metern zum Quadrat. Untergewicht wirkt sich nicht nur auf deine Hormone und Fruchtbarkeit aus, sondern auch auf deine allgemeine Gesundheit.

Auswirkungen von Untergewicht auf die Fruchtbarkeit

Ein niedriges Gewicht kann, genau wie ein zu hohes Körpergewicht, zu einem hormonellen Ungleichgewicht führen. Der Körper kann die Östrogenproduktion ganz einstellen, was deinen Menstruationszyklus durcheinander bringen kann. Deine Periode kann unregelmäßig werden oder sogar ganz ausbleiben (das Ausbleiben der Periode wird als Amenorrhoe bezeichnet). Das Ausbleiben der Periode kann ein Zeichen dafür sein, dass du keinen Eisprung hast und ohne Eisprung ist es nicht möglich, schwanger zu werden.

Neben den Schwierigkeiten bei der Empfängnis erhöht ein niedriger BMI während der Schwangerschaft das Risiko von Komplikationen wie Fehlgeburten, Frühgeburten, Babys mit niedrigem Geburtsgewicht und Gastroschisis (ein Zustand, bei dem sich der Magen des Babys nicht so entwickelt, wie er sollte).

Mögliche Ursachen von Untergewicht

Es gibt einige mögliche Gründe für Untergewicht, und zwar:

  • Nicht genug essen, z.B. aufgrund einer Essstörung wie Magersucht oder Appetitlosigkeit aufgrund von Stress
  • Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose), die ebenfalls die Fruchtbarkeit beeinträchtigt
  • Zu viel Sport treiben
  • Verdauungsprobleme wie Zöliakie oder Morbus Crohn
  • Diabetes

Manche Frauen sind auch genetisch dazu veranlagt, ein niedriges Körpergewicht zu haben.

Symptome von Untergewicht

Ein zu niedriges Körpergewicht kann einige negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben, wie z.B:

  • Ein geschwächtes Immunsystem, wodurch du anfälliger für Erkältungen und andere Krankheiten bist
  • Müdigkeit
  • Brüchige Knochen

Behandlung von Untergewicht zur Verbesserung der Fruchtbarkeit

Sprich mit deinem Arzt oder deiner Ärztin, um der Ursache für dein Untergewicht auf den Grund zu gehen und die beste Vorgehensweise zu bestimmen. Im Allgemeinen sind deine Chancen auf eine Schwangerschaft wesentlich höher, wenn du deinen BMI auf einen Wert zwischen 20 und 25 bringen kannst.

Wenn der Grund für dein Untergewicht darauf beruht, dass du zu wenig isst, kann eine Umstellung auf eine ausgewogene Ernährung deine Gesundheit und Fruchtbarkeit verbessern. Vermeide aber kalorienreiche, zuckerhaltige Lebensmitteln mit vielen gesättigten Fetten wie Schokolade, Kuchen und zuckerhaltigen Getränken, um dein Gewicht zu erhöhen. Diese Lebensmittel erhöhen das Körperfett und das Risiko für einen hohen Cholesterinspiegel.

Um ein gesundes Gewicht zu erreichen, solltest du die folgenden Richtlinien befolgen:

  • Iss jeden Tag 5 Portionen Obst und Gemüse
  • Verzehre Mahlzeiten mit stärkehaltigen Kohlenhydraten wie Kartoffeln, Brot (vorzugsweise Vollkorn), Reis oder Nudeln
  • Nimm mehr Eiweiß zu dir, indem du Bohnen, Fisch, Eier und Fleisch isst
  • Iss gesunde Zwischenmahlzeiten mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fetten, z.B. ungesalzene Nüsse
  • Versuche, 8 Gläser Wasser pro Tag zu trinken – aber nicht zu viel direkt vor dem Essen, da dies zu einem Völlegefühl führen kann

Wenn du bemerkt haben solltest, dass du Angst vor dem Essen hast oder dass sich ein geringes Selbstwertgefühl auf dein Verhältnis zum Essen auswirkt, könnte eine Essstörung die Ursache für dein Untergewicht sein. Essstörungen sind unter jungen Frauen weit verbreitet, und du bist definitiv nicht allein. Ein Gespräch mit einer Fachkraft für psychische Gesundheit kann dir helfen zu verstehen, warum du negative Gefühle in Bezug auf Essen und deinen Körper hast. So kannst du Bewältigungsstrategien entwickeln, um dein allgemeines Wohlbefinden zu verbessern. Eine Ernährungsberaterin kann dir auch bei der Planung von Mahlzeiten helfen, damit du ein gesundes Gewicht erreichst.

Ein niedriges Gewicht hängt jedoch nicht immer damit zusammen, wie viel man isst. Wenn du Symptome wie Wärmeempfindlichkeit, Schlafstörungen, Haarausfall und zittrige Hände bemerkst, könnte eine Schilddrüsenerkrankung der Grund für dein Untergewicht sein. In diesem Fall können Medikamente helfen, deine Schilddrüsenhormone ins Gleichgewicht zu bringen und auch deine Fruchtbarkeit deutlich zu verbessern.

Dieser Artikel wurde von einem/r Mediziner*in geprüft

You might also like...

Dysmenorrhoe (Regelschmerzen)

Dysmenorrhoe ist der medizinische Begriff für Regelschmerzen. Du kannst vor oder während deiner Periode Krämpfe oder andere Beschwerden bekommen

Leukozytose

Leukozytose bedeutet, dass die Anzahl der weißen Blutkörperchen (oder Leukozyten) über dem Normalbereich liegt. Diese Zellen sind die Kämpferzellen in deinem Immunsystem...

Eisenmangel

Eisenmangel bedeutet, dass du nicht genügend Eisen in deinem Körper hast. Eisen ist ein Mineral, das in der Nahrung vorkommt und für...

Folsäuremangel-Anämie

Folsäuremangel-Anämie ist eine Blutarmut (Anämie) aufgrund eines Mangels an Folsäure. Folsäuremangel bedeutet, dass dein Körper nicht genügend Folsäure enthält.

Eisenmangelanämie

Eisenmangelanämie ist eine Erkrankung, bei der der Körper aufgrund eines Eisenmangels, der über einen längeren Zeitraum andauert, nicht genügend gesunde rote Blutkörperchen...

Hyperandrogenämie

Hyperandrogenämie bedeutet, dass der Körper (Eierstöcke oder Nebennieren) zu viele Androgenhormone produziert. Androgene sind eine Gruppe von Sexualhormonen, darunter Testosteron, Androstendion und...

Subklinische Schilddrüsenunterfunktion

Subklinische Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) bedeutet, dass der Spiegel des schilddrüsenstimulierenden Hormons (TSH) höher als normal und der Spiegel des Schilddrüsenhormons Thyroxin (T4) normal...

Magersucht

Magersucht ist eine Form der Essstörung, bei der du deine Nahrungsaufnahme stark einschränkst, weil du große Angst vor einer Gewichtszunahme und ein...

Anmelden

Ja, ich möchte mich kostenfrei für den LEVY Fertility Code anmelden und den LEVY Newsletter abonnieren. Ich erhalte auf mich abgestimmte Informationen und weitere Details zum LEVY Fertility Code an die angegebene E-Mail-Adresse.


    Vorname

    E-Mail

    Alter


    Wo wohnst du?