Übergewicht

Übergewicht bedeutet, dass du einen Body-Mass-Index (BMI) von über 25 hast. Um deinen BMI zu berechnen, teile dein Gewicht in Kilogramm durch deine Körpergröße in Metern zum Quadrat. Eine Person mit einem BMI über 30 gilt als fettleibig.

Auswirkungen von Übergewicht auf die Fruchtbarkeit

Übergewicht stört deinen Menstruationszyklus und deine Hormone (insbesondere LH und FSH). Dies kann dazu führen, dass du unregelmäßige Perioden hast und der Eisprung ausbleibt. Gewichtszunahme und Fettleibigkeit sind mit Insulinresistenz verbunden und können dazu beitragen, dass jemand eine Hyperandrogenämie (ein Übermaß an Androgenen) und ein polyzystisches Ovarialsyndrom entwickelt, zwei Erkrankungen, welche die Fruchtbarkeit verringern.

Außerdem reagiert der Körper bei einem höheren BMI schlechter auf Fruchtbarkeitsbehandlungen und beeinträchtigt die Qualität der Eizellen.

Während der Schwangerschaft erhöht Übergewicht das Risiko von Komplikationen wie Fehlgeburten, Bluthochdruck und Diabetes, Blutgerinnseln, Frühgeburten, Totgeburten und Geburtsfehlern.

Mögliche Ursachen von Übergewicht

Der Lebensstil (fett- und zuckerreiche Ernährung und Bewegungsmangel) trägt wesentlich zur Gewichtszunahme bei, er ist aber nicht die einzigen Ursachen für Übergewicht und Fettleibigkeit. Manche Frauen sind genetisch dazu veranlagt, einen höheren BMI zu haben, und finden es schwieriger, Gewicht zu verlieren, selbst wenn sie ihren Lebensstil ändern. Auch dein Umfeld kann einen großen Einfluss auf deine Ess- und Bewegungsgewohnheiten haben.

Es gibt außerdem noch einige andere Faktoren, die zu Übergewicht führen können:

  • Mangel an guter Schlafqualität
  • Viel Stress
  • Metabolisches Syndrom
  • Cushing-Syndrom (ein Zustand, bei dem der Körper zu viel des Stresshormons Cortisol produziert)
  • Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose)
  • Polycystisches Ovarialsyndrom (PCOS) 
  • Bestimmte Medikamente (Antidepressiva, Antipsychotika, Bluthochdruckmittel, Verhütungsmittel, Insulin)

Übergewicht Symptome

Eine Gewichtszunahme kann zu bestimmten anderen Veränderungen im Körper führen, beispielsweise zu: 

  • Schnarchen (Schlafapnoe wird mit Übergewicht in Verbindung gebracht)
  • Säurereflux, der zu häufigem Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit und Unterleibsschmerzen führt
  • Schmerzende Gelenke
  • Müdigkeit

Behandlung zur Verbesserung der Fruchtbarkeit

Ein gesundes Gewicht kann deine Chancen, schwanger zu werden und eine erfolgreiche Schwangerschaft zu erleben, erheblich verbessern. Es wird empfohlen, einen BMI zwischen 18,5 und 24,9 anzustreben, um die Fruchtbarkeit zu steigern. Wenn du einen BMI über 30 hast, kann eine Senkung um einige Punkte große Auswirkungen auf deine reproduktive Gesundheit haben. Es ist erwiesen, dass Frauen mit einem höheren BMI, die abnehmen, weniger Fruchtbarkeitsbehandlungen benötigen, um schwanger zu werden, und höhere Erfolgsquoten haben als Frauen, die einen hohen BMI beibehalten. 

Der erste Schritt besteht darin, auf deine Ernährung zu achten. Versuche, fettige, zuckerhaltige und verarbeitete Lebensmittel so weit wie möglich durch frisches Obst und Gemüse und mageres Eiweiß aus Geflügel oder pflanzlichen Quellen zu ersetzen. Weitere Tipps zu Lebensmitteln, welche die Fruchtbarkeit und Gewichtsabnahme fördern, findest du in unserem Blogartikel.

Außerdem solltest du deinen Körper regelmäßig bewegen, um deine Schwangerschaftsziele und deine allgemeine Gesundheit zu unterstützen. Die Forschung zeigt, dass Bewegung ein wichtiger Bestandteil der Fruchtbarkeit ist und die Qualität deiner Eizellen schützt. 

Neben den wichtigen Änderungen deines Lebensstils gibt es auch Medikamente zur Gewichtsreduzierung, die den Appetit zügeln, die Fettaufnahme des Körpers blockieren und den Stoffwechsel verbessern. Die Ärzte sind sich jedoch nicht darüber im Klaren, wie sich diese Medikamente auf die Fruchtbarkeit auswirken können. 

Schließlich können chirurgische Eingriffe für Menschen mit einem BMI über 35 empfohlen werden, bei denen ein Risiko für fettleibigkeitsbedingte, gesundheitliche Komplikationen besteht. Bei diesen Eingriffen wird die Nahrungsmenge reduziert, die du zu dir nehmen kannst, oder es werden Geräte zur Gewichtsreduktion in den Verdauungstrakt implantiert.

Wenn du mehr über die Auswirkungen eines höheren BMI auf die Fruchtbarkeit und gesunde Methoden zur Gewichtsabnahme erfahren möchtest, schaue gern auf unserem Blog vorbei.

Dieser Artikel wurde von einem/r Mediziner*in geprüft

You might also like...

Dysmenorrhoe (Regelschmerzen)

Dysmenorrhoe ist der medizinische Begriff für Regelschmerzen. Du kannst vor oder während deiner Periode Krämpfe oder andere Beschwerden bekommen

Leukozytose

Leukozytose bedeutet, dass die Anzahl der weißen Blutkörperchen (oder Leukozyten) über dem Normalbereich liegt. Diese Zellen sind die Kämpferzellen in deinem Immunsystem...

Eisenmangel

Eisenmangel bedeutet, dass du nicht genügend Eisen in deinem Körper hast. Eisen ist ein Mineral, das in der Nahrung vorkommt und für...

Folsäuremangel-Anämie

Folsäuremangel-Anämie ist eine Blutarmut (Anämie) aufgrund eines Mangels an Folsäure. Folsäuremangel bedeutet, dass dein Körper nicht genügend Folsäure enthält.

Eisenmangelanämie

Eisenmangelanämie ist eine Erkrankung, bei der der Körper aufgrund eines Eisenmangels, der über einen längeren Zeitraum andauert, nicht genügend gesunde rote Blutkörperchen...

Hyperandrogenämie

Hyperandrogenämie bedeutet, dass der Körper (Eierstöcke oder Nebennieren) zu viele Androgenhormone produziert. Androgene sind eine Gruppe von Sexualhormonen, darunter Testosteron, Androstendion und...

Subklinische Schilddrüsenunterfunktion

Subklinische Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) bedeutet, dass der Spiegel des schilddrüsenstimulierenden Hormons (TSH) höher als normal und der Spiegel des Schilddrüsenhormons Thyroxin (T4) normal...

Magersucht

Magersucht ist eine Form der Essstörung, bei der du deine Nahrungsaufnahme stark einschränkst, weil du große Angst vor einer Gewichtszunahme und ein...

Anmelden

Ja, ich möchte mich kostenfrei für den LEVY Fertility Code anmelden und den LEVY Newsletter abonnieren. Ich erhalte auf mich abgestimmte Informationen und weitere Details zum LEVY Fertility Code an die angegebene E-Mail-Adresse.


    Vorname

    E-Mail

    Alter


    Wo wohnst du?