AMH, anti-muller hormone

Was dein AMH-Wert über deine Fruchtbarkeit aussagt

FSH, LH, Östrogen, Progesteron… Wenn du ein Baby bekommen möchtest, bist du wahrscheinlich schon eine Expertin in Sachen Hormone geworden. AMH ist ein weiterer wichtiger Faktor, den du kennen solltest, da er mit der Anzahl deiner Eizellen zusammenhängt. In diesem Artikel befassen wir uns eingehend mit AMH und gehen auf folgende Themen ein:

Was ist das AMH?

AMH ist die Abkürzung für das Anti-Müller-Hormon. Es wird von den Zellen um die wachsenden Follikel herum gebildet, die als mit Flüssigkeit gefüllte Säcke in den Eierstöcken die Eizellen enthalten. Die Eierstöcke beginnen mit der Produktion von AMH etwa zu dem Zeitpunkt, an dem eine heranwachsende junge Frau ihre erste Periode bekommt. Bei männlichen Föten bewirkt die AMH-Produktion die Entwicklung des männlichen Fortpflanzungssystems.

Warum ist dein AMH-Wert für deine Fruchtbarkeit wichtig?

Dein AMH-Wert ist wichtig über den Stand deiner Fruchtbarkeit, denn das Hormon ist der zuverlässigste Marker für die Eizellreserve, d. h. dafür, wie viele Eizellen du noch in deinen Eierstöcken hast. Weibliche Babys werden mit etwa 1-2 Millionen Eizellen geboren, und mit zunehmendem Alter nimmt diese Zahl allmählich ab. Wenn keine Eizellen mehr in den Eierstöcken vorhanden sind, beginnt die Menopause.

Der AMH-Test wird auch verwendet, um abzuschätzen, wie gut Frauen auf Medikamente ansprechen, die die Eierstöcke dazu anregen, während eines Menstruationszyklus mehr Eizellen auszuschütten. Außerdem hilft der AMH-Wert bei der Vorhersage der Anzahl der Eizellen, die mithilfe der assistierten Reproduktionstherapie (ART) gewonnen werden können.

Ein hoher AMH-Wert kann auf eine große Eizellreserve hindeuten, während ein niedriger AMH-Wert auf eine geringe Eizellreserve hinweist.

Einige Studien deuten ebenfalls darauf hin, dass das Anti-Müller-Hormon neben der Quantität auch Informationen über die Qualität der Eizellen liefern kann – dies ist allerdings umstritten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der AMH-Test von Ärzten verwendet wird, um zu erfahren, wie viele fruchtbare Jahre dir noch verbleiben und wann die Menopause einsetzen könnte. Zudem ist der Test hilfreich, um deine Chancen auf eine Schwangerschaft mithilfe von Behandlungen zur assistierten Reproduktion einzuschätzen.

Denke aber immer daran, dass die Fruchtbarkeit von vielen, vielen Faktoren abhängt. Deshalb solltest du, wenn du Schwierigkeiten hast, schwanger zu werden, einen umfassenden Fruchtbarkeitstest durchführen lassen, und dein Partner sollte ein Spermiogramm durchführen lassen, um alle notwendigen Informationen zu erhalten, damit du deinem Kinderwunsch noch näher kommst.

 

Was kann ein AMH-Test noch über die Gesundheit der Frau aussagen?

Der AMH-Spiegel kann mehr aussagen als nur die Anzahl der verbleibenden fruchtbaren Jahre. Der AMH-Test wird nämlich auch verwendet, um:

  • den Grund für eine vorzeitige Menopause herauszufinden
  • die Ursache von Amenorrhoe (Ausbleiben der Periode) zu ermitteln
  • die das polyzystischen Ovarialsyndroms (PCOS) zu diagnostizieren, einer häufigen Hormonstörung, die eine Empfängnis erschweren kann
  • die Eizellreserve vor und nach einer Chemotherapie bei Krebs-Erkrankungen zu überprüfen

 

Normale AMH-Werte nach Alter

Der AMH-Spiegel verändert sich mit der Zeit. Bei Frauen steigt der AMH-Wert während der Pubertät an und erreicht seinen Höhepunkt um das 25. Lebensjahr herum. Ab Mitte 20 beginnt der AMH-Wert langsam zu sinken. Der Rückgang beschleunigt sich um das 30. Lebensjahr und noch stärker im Alter von 35-37 Jahren. Es ist also völlig normal, in den 30er und 40er Jahren eine geringere Eizellreserve zu haben.

Wenn du deinen AMH-Wert testest, müssen die Ergebnisse immer in Abhängigkeit von deiner Altersgruppe interpretiert werden. Ein AMH-Wert von 1,2 ng/ml im Alter von 28 Jahren deutet auf eine niedrige Eizellreserve hin, im Alter von 40 Jahren hingegen auf eine hohe Eizellreserve. Und noch etwas ist zu beachten: Verschiedene Labore verwenden unterschiedliche Referenzbereiche und Einheiten bei der Messung des AMH-Werts, so dass ein AMH-Test, der in dem einen Labor durchgeführt wurde, nicht mit dem eines anderen Labors verglichen werden sollte.

Beachte, dass ein für dein Alter hoher AMH-Wert nicht unbedingt ein gutes Zeichen ist, da dies auch auf PCOS hinweisen kann. Studien zeigen, dass ein AMH-Wert über dem 75. altersspezifischen Perzentil ein deutlicher Hinweis auf PCOS ist. Es ist wichtig, dies überprüfen zu lassen, da wenn es sich um PCOS handelt,die Fruchtbarkeit vermindert sein kann, aber auch, wenn die Eizellreserve hoch ist, ohne dass man an PCOS leidet Zeichen für eine erhöhte Fruchtbarkeit, sein kann.

Ein niedriger AMH-Wert für deine Altersgruppe deutet wahrscheinlich auf ein kleineres Zeitfenster hin, in dem eine Empfängnis möglich ist. Im Allgemeinen ist es hilfreich zu wissen, ob du einen niedrigen AMH-Wert hast, damit du wichtige Entscheidungen über deine Familienplanung treffen und die Möglichkeit einer künstlichen Befruchtung in Betracht ziehen kannst.

Testen dein AMH-Wert mit LEVY

Heutzutage gibt es viele Fruchtbarkeitstests für zu Hause, mit denen du bestimmte Hormonwerte, einschließlich AMH, durch einen Stich in den Finger überprüfen kannst. Experten empfehlen jedoch, einen Spezialisten aufzusuchen, der dir dabei hilft, die Ergebnisse zu verstehen, da die Fruchtbarkeit ein so komplexes Thema mit so vielen verschiedenen Einflussfaktoren ist.

Wenn du deine Fruchtbarkeit mit LEVY Health testen lässt, führen wir eine umfassende Untersuchung durch und suchen nach bis zu 65 Erkrankungen, die deine Fruchtbarkeit beeinflussen können. Nachdem du einen ausführlichen medizinischen Fragebogen ausgefüllt hast, geben wir dir eine persönliche Empfehlung, welche Blutwerte du untersuchen lassen solltest. AMH gehört immer zu den grundlegenden Hormonen, die wir untersuchen uns ist immer im Basispreis enthalten.

Nachdem du zur Blutabnahme in ein Labor gegangen bist, werden deine Ergebnisse in deine, LEVY-Profil angezeigt.

So würden deine Ergebnisse in unserem Benutzer-Dashboard aussehen

AMH Fruchtbarkeit

Beim AMH-Test teilen wir dir mit, in welchem Perzentil du für deine Altersgruppe liegst und was das für deine Fruchtbarkeit bedeutet. Außerdem betrachten wir deinen AMH-Wert in Kombination mit deinen Symptomen, um eine eventuelle Diagnose von PCOS stellen zu können.

Wenn es um Hormonwerte geht, ist es sehr wichtig, alles als Ganzes zu betrachten und zu verstehen, wie die verschiedenen Werte zusammenwirken, um deine Fruchtbarkeit wirklich zu verstehen. Deshalb nehmen sich unsere Ärzt*innen viel Zeit, um sicherzustellen, dass du ein umfassendes Verständnis deiner Ergebnisse erhältst. Alle LEVY Nutzerinnen erhalten ein persönliches Gespräch mit einem/r Reproduktionsmediziner*in, in dem die Laborergebnisse Schritt für Schritt besprochen werden. Während des Gesprächs erfährst du auch mehr über deine individuellen Therapiemöglichkeiten und nächsten Schritte, die dir dabei helfen sollen, schwanger zu werden.

Wenn du seit über einem Jahr einen Kinderwunsch hast, ist es an der Zeit, sich bei Expert*innen hilfe zu suchen. LEVY Health ist der schnellste und einfachste Weg, um Antworten auf die Frage zu erhalten, warum bin ich noch nicht schwanger geworden, und wie steht es um meine Fruchtbarkeit.

Quellen:

Iwase A et al.: Anti-Müllerian hormone as a marker of ovarian reserve: What have we learned, and what should we know? Reprod Med Biol. 2016;15(3):127-136. 

Shebl MD O et al.: Age-related distribution of basal serum AMH level in women of reproductive age and a presumably healthy cohort. Fert Stert. 2011;95(2):832-834.

Ebner T et al.: Basal level of anti-Müllerian hormone is associated with oocyte quality in stimulated cycles. Hum Reprod. 2006;21(8):2022-2026.

Anti-Müllerian Hormone Test. MedlinePlus. Accessed 03 Aug 2022.

Grynnerup AGA et al.: The role of anti-Müllerian hormone in female fertility and infertility – an overview. Acta Obstet Gynecol Scand. 2012;91(11):1252-60. 

Anti-Mullerian Hormone Test. Cleveland Clinic. Accessed 03 Aug 2022.

De Kat AC et al.: Role of AMH in Prediction of Menopause. Front Endocrinol (Lausanne). 2021;12:733731. 

Leijdekkers JA et al.: Cumulative live birth rates in low-prognosis women. Hum Reprod. 2019;34(6):1030-1041. 

Depmann M et al.: Anti-Müllerian hormone does not predict time to pregnancy: results of a prospective cohort study. Gynecol Endocrinol. 2017;33(8):644-648. 

Tremellen KP et al.: Anti-mullerian hormone as a marker of ovarian reserve. Aust N Z J Obstet Gynaecol. 2005;45(1):20-4. 

Tremellen K and Zander-Fox D: Serum anti-Mullerian hormone assessment of ovarian reserve and polycystic ovary syndrome status over the reproductive lifespan. Aust N Z J Obstet Gynaecol. 2015;44(4):384-9.

 

LEVY Blog

Anmelden

Ja, ich möchte mich kostenfrei für den LEVY Fertility Code anmelden und den LEVY Newsletter abonnieren. Ich erhalte auf mich abgestimmte Informationen und weitere Details zum LEVY Fertility Code an die angegebene E-Mail-Adresse.


    Vorname

    E-Mail

    Alter


    Wo wohnst du?